Was wir sehen, sind nicht die Dinge selbst.

Erst das Spiel von Reflexion und Absorption des Lichtes,

interpretiert durch unser Gehirn, lässt in jedem von uns ein

ganz subjektives Abbild der Welt entstehen

 

Mark Kessler